Wie Du kostengünstig eine Landingpage erstellen kannst

Wenn du ein Landingpage erstellen möchtest, dann kommen da einige Kosten auf dich zu. Erstmal brauchst du eine Website, auf der dann das Template installiert wird. Nach meiner Erfahrung kostet die Website ca. 10€ mit SSL Schutz im Monat. SSL Schutz wird von Google gerne gesehen und du steigst schneller im Ranking. Dazu kommt dann noch das Template für die Landingpage, was ca 50€ kostet. Damit aber noch nicht genug.
Jetzt musst du dir natürlich überlegen, was du mit der Landingpage anfangen möchtest. Nach meiner Erfahrung ist es weniger effektiv, wenn man die Besucher nur auf die Landingpage führt, damit sie sich irgendwo anmelden oder etwas kaufen. Warum sollte eine fremde Person auch von dir was kaufen? Die Person kennt dich ja garnicht und hat auch kein Vertrauen zu dir.

Gehen wir mal davon aus du hast eine super Strategie, wie selbst ein ungelernter sofort Geld verdienen kann und diese Strategie kostet ca 50€. Jetzt gehst du durch die Fußgängerzone und erzählst 100 Leuten von dieser Strategie. Meinst du die Leute würden es kaufen? Ich glaube nicht. Vielleicht hast du Glück und 1 Person würde sich die Strategie kaufen oder vielleicht auch 2 oder 3, wenn du ein sehr guter Verkäufer bist. Aber wir wollen uns ja im Bereich Affiliate Marketing nicht auf Glück verlassen. Wir wollen Verkäufe erzielen und am besten erzielst du Verkäufe, wenn die Leute dich kennen und dir Vertrauen.

Wie bringe ich die Besucher dazu mir zu vertrauen

E-Mail Marketing: Diese Option ist immer noch die meist genutzte, da du die Leute immer und immer wieder per E-Mail Anschreiben kannst und somit eine Vertrauens Basis aufbaust. Leider ist die Öffnungsrate der E-Mail nicht so groß und folglich ist auch die Kaufrate recht niedrig. Nach meine Erfahrungen hatte ich meisst nur eine E-Mail Öffnungsrat von 33-36%. Das ist nicht viel, aber trotzdem noch empfehlenswert,
Das größte Manko ist hierbei wiederum die Anschaffung neuer Tools. Ein Autoresponder ist hier zwingend notwendig. Ein Autoresponder ist so eine Art online Sekretärin, die für dich die E-Mails verschickt und automatisch neu Interessenten wirbt. Eins der bekanntesten sind ClickFunnels und Klick-Tipp. Bei Clickfunnels kostet das Basis Model 97$ und bei Klick-Tipp 27€ im Monat. Das Profi Paket hingegen kostet bei Clickfunnels 297$ und bei Klick-Tipp 149€ im Monat.

Facebook Marketing: Hierbei sammelst du deine Interessenten über den Facebook Messenger. Aber auch da brauchst du wieder zusätzliche Tools. In dem Fall empfiehlt sich ManyChat als sehr gutes und kostenloses Tool. Das positive ist, fast jeder liest die Nachricht. Ich kenne kaum jemanden, der seine Nachrichten bei Facebook nicht liest.
Ein großen Nachteil hat das Ganze aber schon. Du solltest es unbedingt vermeiden, die Person zu oft anzuschreiben. Denn das führt dazu, dass die Person es eher lästig findet und sich schnell wieder aus deiner Liste austrägt.

Gute Alternative zu ClickFunnels und Klick-Tipp

Wer nicht unbedingt so viel Geld ausgeben möchte und darüber hinaus noch mehr für sein Geld haben möchte, dem kann ich das All-in-One Tool von Builderall sehr empfehlen. Meiner Meinung nach ist es mehr als nur eine Alternative. Builderall besitzt unter anderem über 100 vorgefertigte Landingpages, die sich per Drag and Drop verändern lassen, eine eigene Domain mit SSL Schutz, einen Autoresponder , einen Website und Blog Builder und noch vieles mehr. Alles was man braucht, um sein Business zu starten.

Builderall ist in 3 Versionen erhältlich. Web Präsenz ( 8,90€/Monat ), Online Marketing ( 26,90€/Monat ) und Builderall Business ( 44,90€/Monat ).
Builderall Business hat außerdem ein überragendes Partnerprogramm. Du erhältst von jedem Partner den du wirbst 100% Provision im 1 Monat. Ab dem 2 Monat erhältst du dauerhaft 30% Provision jeden Monat und das auf 2 Ebenen.

Ich gebe dir jetzt die Möglichkeit Builderall für 7 Tage KOSTENLOS zu testen und das ohne Angaben von irgendwelchen Bankkonten oder Kreditkarten. Das heißt, möchtest du Builderall nicht nutzen, dann läuft es ganz einfach aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.